Souveräne Leistung - Team-Jugend-Schweizermeisterinnen in allen Kategorien



Die jüngeren Schwimmerinnen der Nixen wurden ihren Anforderung vollends gerecht und eiferten ihren älteren Vorbildern nach. Souverän gewannen sie in allen Kategorien an den Jugend-Schweizermeisterschaften, welche vom 15.-17. Mai 2015 in Vernets GE stattfanden, den Teamtitel! Zudem ergatterten sie sich Gold in der Combo sowie im Duett J2. Auch Vize-Jugendschweizermeister-Titel im Solo und Duett J2 sowie Bronzemedaillen im Solo J2 und Duett J1 und J3, konnten sich die Nixen sichern!

Nach bereits guten Leistungen an den Regionalmeisterschaften, bestand die Hoffnung, dass es die Nixen dieses Jahr endlich wieder mal schaffen würden, den Teamtitel in allen drei Kategorien (J1, J2 und J3) zu erreichen. Dies gelang erfreulicherweise vollumfänglich!


Olga Pylypchuks Gold-Team J1 wurde von den Schwimmerinnen Adrienne Buri, Mélisande Jaccard, Joelle Peschl, Noemi Peschl, Pauline Rosselet, Lara Soto (CR), Alyssa Thöni und Sarina Weibel und dieCombo zusätzlich mit Miriam Praxmarer, Anja Steiner, Eleonora Trincia sowie Alissa Weibel (R) gewonnen! Die von Olga Pylypchuk, unserer Haupttrainerin, geschriebenen Küren, haben die Richter und Zuschauer erneut überzeugt. Eine wirklich super Leistung!


Im Team der J2 mussten die Mädchen ohne Alyssa Thöni an den Start, da sie in der J1 im Team mitschwamm - trotzdem konnten sich die SchwimmerinnenKristina Catalano, Mila Egli, Emma Grosvenor (R), Miriam Praxmarer, Marigna Roth, Anja Steiner, Eleonora Trincia, Alissa Weibel und Tessa Zollinger auch dieses Jahr die Goldmedaille klar sichern!


Die grosse Überraschung schafften aber unsere Jüngsten - das C1-Team mit den Schwimmerinnen Lara Barany,Nina Dietrich, Gioia Durgnat, Liv Hausherr, Ambre Lesurtel, Valeria Reck, Fabienne Ruoss und Chiara Trincia unter der Leitung von Olga Smal scahfften sie es nach zwei Jahren den Titel wieder in die Hände der Nixen zu holen! Eine tolle Leistung! Das 2. Team, welches in der J3 an den Start ging, eiferte ihren Kolleginnen sehr erfolgreich nach. Das C2-Team von Francesca Gangemi mit den SchwimmerinnenSoraya Cardenas, Estella Durgnat, Emma Furrer, Sofie Müntener, Cosima Sarwa und Kira von Burg holten sich den 7. Schlussrang und dies trotz eines Penalties von 1 Punkt wegen zu wenig Schwimmerinnen! Auch dies eine beachtliche Leistung!


Eine weitere Goldmedaille konnten sich Alyssa Thöni und Alyssa Weibel im Duett J2 sichern, das Duett mit Miriam Praxmarer und Eleonora Trincia zudem die Silbermedaille und Anja Steiner mit Tessa Zollinger den 5. Diplomplatz.